Flimmerkiste – mehr Schein als Sein

Kindgerechter Umgang mit dem Fernseher

„Mama, Papa, darf ich was gucken?“ Welche Eltern kennen diese Frage nicht?

Warum fasziniert die Flimmerkiste die Kinder so sehr? Welchen Stellenwert hat er in der Familie?

Wie wirkt sich der TV – Konsum, die Werbung, die Mehrfachvermarktung von Fernsehfiguren, die Mediengewalt, das Anschauen von Reality-TV sowie Casting Shows nun auf die Kinder aus?

Was sind Kriterien für ein „gutes“ Programm? Und was heißt eigentlich „gutes Fernsehen“?

Sollen Kinder Fernsehen und wenn ja, ab wann und wie lange?

Wie erkennt man kindgerechte Formate? Wo greift der Jugendschutz?

Ziele der Veranstaltung:

  • Reflexion über eigenes Fernsehverhalten und die des Kindes
  • Sammlung handhabbarer Empfehlungen für den alltäglichen Gebrauch der Flimmerkiste